Schulleben/ AGs

Nach zweijähriger Pause fand in diesem Jahr wieder der Radparcour auf unserem Schulhof statt. 

Die notwendigen Materialien (Slalomstangen, Hütchen, Spurbrett, Schilder und Ketten) hat uns die Polizei zur Verfügung gestellt.

Eine Woche lang konnten die Kinder der 2. bis 4. Klasse den Parcour mit ihren Rädern abfahren und wurden zunehmend sicherer. Unsere Fledermäuse der Klasse 1 trainierten mit ihren Rollern.

Das wurde geübt/ gefestigt:

- Anfahren

- Handzeichen geben

- Abbiegen

- Slalom fahren

- Kurven fahren (eine Acht)

- Durchfahren schmaler Hindernisse

- Abbremsen und Anhalten am Stopp-Schild

 

Am 25. Mai 2022 fuhren die Kinder dann klassenweise jedoch einzeln den Parcour ab. Zuvor wurden natürlich die Fahrräder hinsichtliche der Verkehrssicherheit überprüft und der Sitz der Fahrradhelme kontrolliert.

Frau Mengüloglu und Herr Hartewig waren vom Können und Verhalten unserer Kinder begeistert. Die Fahrräder waren in einem super Zustand und die Helme saßen überwiegend perfekt.

Das Feedback der Polizistin/ des Polizisten lautete: "Man merkt, dass die Kinder hier regelmäßig mit den Rädern fahren und dass die Schule Bewegung fördert. Behalten Sie das bitte bei."

Eine solche Rückmeldung freut uns natürlich auch!

 

Text/Fotos: Andrea Westermann

Durchführung: Alle Klassen mit den entsprechenden Lehrerinnen

Aufbau des Parcours: Die Füchse

Unterwegs Rädern/Rollern: Alle Kinder unserer Schule

 

Wir bedanken uns bei der Salzgitteraner Polizei ganz herzlich für das zur Verfügung gestellte Material.

 

 

 

Am vergangenen Freitag wurde die Mathematikstunde für die Fledermäuse versüßt.

Die ganze Stunde drehte sich um die kleinen bunten Smarties.

Jede (r) bekam eine kleine Packung zum Untersuchen.

Wie viele Smarties sind in meiner Packung?

Wie viele Smarties gibt es von jeder einzelnen Farbe?

Sind in jeder Minipackung gleich viele Smarties?

 

Erstmals erstellten die Kinder ein kleines Diagramm und stellte am Ende der Stunde fest:

 

Die Anzahl der Smarties pro Packung ist unterschiedlich. Von 38 bis 42 Stück war alles vertreten.

(Eigentlich unfair, oder?)

 

Ihr habt super mitgearbeitet! 

 

Umsetzung/Text/Fotos: Andrea Westermann

Datenerhebung von den Fledermäusen

 

Die Füchse haben in der Gips-AG Gipsmasken hergrestellt und individuell gestaltet.

 

 

Durchführung/Text/Fotos: Pamela Dinter-Lenschow

Hinter den Masken verstecken sich: Die Füchse

Die Fledermäuse haben Versuche zum Schwimmen und Sinken durchgeführt.

Sie haben zum Beispiel ausprobiert, wie Knete schwimmen kann.

 

Durchführung/Text/Fotos: Pamela Dinter-Lenschow

Forschende: Die Fledermäuse

Nach coronabedingter Pause durften die Erdmännchen und Füchse vom 2. bis 6. Mai 2022 die Klassenfahrt in den Harz antreten.

Es ging dieses Mal in die Jugendherberge nach Braunlage. Eine super schöne Anlage, mit tollen Zimmern und wirklich gutem Essen.

Die Außenanlage bot Platz zum Spielen und Toben und gleich vor der Haustür begannen die Wanderwege.

 

Nach unserer Ankunft wurden zuerst die Betten bezogen. Die Kuscheltiere durften natürlich nicht fehlen!

Es folgte ein Mittagssnack, bevor es zu einer Stadtralley in das "Zentrum" von Braunlage ging.

 

In Braunlage hatten die Kinder etwas Freizeit und stürmten erst den Spielplatz und anschließend die Eisdiele.

 

Am Dienstag stand die GPS Tour auf dem Programm. Leider ist auch in Braunlage und besonders in der Umgebung der Jugendherberge eigentlich kein Wald mehr vorhanden. Das Suchen der einzelnen Aufgabenzettel mit Hilfe von GPS-Geräten war fast überflüssig. Dennoch hat es Spaß gemacht, mit den Erdmännchen und Füchsen umherzustreifen.

Zwischendurch wurden die Schnitzmesser ausprobiert.

Das Klassenfahrtsteam

 

Freizeit in Braunlage (Shoppen, Eis essen, relaxen)

Aktionen am Abend: Schminken -Quizz - Gegenstände ertasten und merken 

Mittwochvormittag stand die Wanderung mit dem Nationalparkranger Andreas auf dem Programm. Von der Jugendherberge aus ging es über den Naturmythenpfad zum Silberteich. 

Am Silberteich war ausreichend Zeit zum Essen, Klettern, Schnitzen und Relaxen.

Bachquerung

Station: Der Wolf

 Am Mittwochabend ging es auf erneut zum Silberteich. Eine Abendrunde mit Stirnlampe und bei Nieselregen.

Außerdem wurden Schönheitsmasken angelegt ;)

Donnerstag wurden gleich nach dem Frühstück die Wanderschuhe angezogen. Es ging zuerst zur Seilbahnstation, wo wir etwa 20 Minuten warten mussten.

Die Wartezeit wurde zum Sammeln und Bestaunen von Schnecken genutzt.

Die Fahrt hinauf war für einige aufregend.

Oben auf dem Wurmberg wurde natürlich zuerst gepicknickt ...

 

Gruppenbild mit dem Brocken im Hintergrund.

und dann ausgiebig gespielt. Die Flöße waren der absolute Renner. Nasse Füße und Hosen blieben nicht aus.

 

 

Bestaunt wurden auch die zahlreichen Amphibien.

Hinab ging es über ca. 370 Stufen, vorbei an der ehemaligen Skisprunganlage. Wir setzten unseren Rückweg auf einem Teilstück des "Grünen Bandes" fort (ehemaliger Todesstreifen/Grenzstreifen) und nahmen noch die Stempelstelle am Kaffeehorst mit. In Braunlage hatten die Kinder dann noch etwas Freizeit.

Wegbegleiter:

 

Am Abend gab es noch ein schönes Lagerfeuer, mit Stockbrot und Marschmallows.

 

Es war eine sehr schöne Klassenfahrt. Mit euch Erdmännchen und Füchsen kann man prima verreisen!

 

Fotos/Text/Collagen: Andrea Westermann

Organisationsteam: Andrea Westermann, Karin Schilling und Julia Gille

Teilnehmende: DIe Erdmännchen und die Füchse

 

 

 

 

Klasse 4 hat im Sachunterricht in der Einheit "Elektrischer Strom" diese tollen Leuchttürme gebaut.

Dazu wurden leere Küchenrollen passend bemalt und nach Anleitung umgebaut.

Danach haben die Füchse mit zwei Glühlampen, einem Schalter und einer Flachbatterie eine Reihenschaltung in den Leuchtturm eingebaut.

 

Auf eure Ergebnisse könnt ihr sehr stolz sein!

 

Umsetzung/Fotos/Text: Tatiana Weinmeister

Collagen: Andrea Westermann

Modellbauende: Die Füchse