1. Allgemeine Informationen

Anschrift Grundschule Ringelheim
Verlässliche Grundschule
Silberkamp 2
38259 Salzgitter
Telefon 05341-33474
Fax 05341-8335245
E-Mail gsringelheim@web.de
Schulleitung Frau Karin Schilling
Büro Frau Silke Engster

Hausmeister

Reinigung

Herr Reupke

Frau Nikl-Gau

Schulträger Stadt Salzgitter

 

Stand: August 2017 

2. Unterrichtszeiten 

7.45

15 min

Offener Anfang                        Klingel:   7.55 und 8.00

8.00 – 8.45

45 min

1.   Std.                                  Klingel:     8.45

8.45 –   8.50

5 min

Pause                                     Klingel:   8.50

8.50 – 9.35

45 min

2.   Std.                                  Klingel:     9.35

9.35 –   9.40

5 min

Frühstück                               Klingel:   9.40

9.40 -   10.00

20 min

1. gr. Pause                            Klingel:   9.55 und 10.00

10.00 – 10.45

45 min

3.   Std                                   Klingel: 10.45

10.45 –   10.50

5 min

Pause                                     Klingel:   10.50

10.50 – 11.35

45 min

4.   Std.                                  Klingel: 11.35

11.35 –   11.55

20 min

2. gr. Pause                            Klingel: 11.50 und 11.55

11.55 – 12.40

45 min

5.   Std.                                  Klingel: 12.40

12.40 –   12.45

5 min

Nachpause                              Klingel: 12.45

12.45 – 13.30

45 min

6.   Std. (AG)                         Klingel: 13.30

Die Klassen 1 und 2 haben montags in der 5. Stunde Unterricht. An den anderen Tagen findet auf Wunsch eine Betreuung statt.

Die Klassen 3 und 4 haben immer die 5. Stunde Unterricht.

In den Klassen 3 und 4 muss pro Schuljahr an einer Arbeitsgemeinschaft teilgenommen werden, das entspricht einer weiteren Unterrichtsstunde pro Woche.

Die AGs finden in der 6. Stunde statt.

 

 

 

3. Arbeitsgemeinschaften

 

1. Halbjahr 2017/2018

 Dienstags:    "Gesellschaftsspiele" (Frau Staats)

 Mittwochs:    "Theater" (Frau Zalesinski)

Donnerstags: "Werken" (Frau Westermann)

 

4. Stundenpläne    (folgt)

                                      

 

  

 



 

 

 

 

5. Schulregeln

                                                                                 

Vor und nach dem Unterricht

Wir gehen ohne Umwege auf dem sichersten Weg zur Schule und zurück.

Wir bringen niemanden in Gefahr und passen aufeinander auf.

Wir betreten das Schulgebäude zwischen 7.45 Uhr und 7.55 Uhr, schieben den Roller gleich in den Rollerraum und halten uns dann im Klassenraum am Platz auf und packen unsere Materialien aus.

Wir verlassen das Schulgebäude nach Schulschluss und nach der 5. Stunde

nicht vor 12.45 Uhr.

 

Im Schulgebäude

Wir sind im Schulgebäude leise und gehen.

Wir fahren nicht mit dem Roller, spielen nicht Ball oder fangen uns.

Wir halten das Schulgebäude sauber, indem wir den Müll in die Mülleimer schmeißen.

Die Toiletten lassen wir ebenfalls sauber und wir spülen immer.

Im Klassenraum tragen wir Hausschuhe.

Wir hängen unsere Jacken und Turnbeutel an die Kleiderhaken und legen unsere Hausschuhe in die rote Kiste.

Wir nutzen den Hausmeisterflur nicht.

Die Leseecke betreten wir nur mit Hausschuhen und verhalten uns dort ruhig. Die Bücher stellen wir nach Gebrauch wieder ordentlich in das Regal.

Wir betreten das Lehrerzimmer, den Lehrmittelraum, den Hausmeisterraum, die Küche und das blaue Haus nur mit Lehrkräften oder auf Anweisung.

Während der Unterrichtszeit bleiben wir im Schulgebäude.

In der Frühstückspause,  Regenpausen und anderen kleinen Pausen halten wir uns im Klassenraum auf und toben nicht. Dort gelten die Klassenregeln.

 

Auf dem Pausenhof

Wir achten aufeinander und nehmen Rücksicht, besonders beim Rollerfahren und bei Ballspielen. Auch beim Fußball spielen wir gemeinsam nach den bekannten Regeln.

Wir behandeln Spielgeräte sachgerecht und sorgen dafür, dass sie heil bleiben.

Wir klettern nicht zu hoch in die Bäume, reißen keine Äste ab, klettern nicht auf Zäune, kämpfen nicht mit Stöckern und werfen nicht mit Sand.

Der Müllsammeldienst sorgt für einen sauberen Schulhof.

Nach der großen Pause gehen wir beim ersten Klingeln in das Schulgebäude und nehmen alle Spielsachen mit. Daran erinnern wir auch andere Kinder.

Falls etwas passiert, sagen wir der Pausenaufsicht Bescheid.

 

Stand: August 2016

 

 

 

6. Organigramm 

 Leitung der Fachbereiche

Deutsch

 

Pamela Dinter-   Lenschow

 

Mathematik

 

Karin Schilling

 

Sachunterricht

 

Tatiana Staats

 

Sport

 

Claudia Guckelberger

 

 

Musik

 

Pamela Dinter-Lenschow

 

Kunst, Textil, Werken

 

Andrea Westermann

 

Englisch

 

Tatiana Staats

 

 

Medienbildung

 

Stefanie Zalesinski

 

 

 

 

Mobilität

 

Claudia Guckelsberger

 

 

Religion

 

Stefanie Zalesinski

 

Fördern / Fordern

 

Frau Bühren / alle

 

Schulleben

Andreas Westermann:

- Deko Pausenhalle

- Schulkleidung

- Homepage

- Infoheft

 

Karin Schilling

- Schulwandertag

- Laternenfest

- Einschulung

- Schulobst

 

 

Pamela Dinter:

 

- Organisation kulturelle Projekte

 (Konzert, Film, Lesung, Theater/Weihnachtsmärchen, Adventsstunden, …)

 

Claudia Guckelsberger

 

- Pausenspiele, Kicker

 

Weitere Aufgabenbereiche

Schulleitung

 

Karin Schilling

- Päd. Leitung

- organisatorische Leitung

- Vertretung der Schule

Schulkonzeptarbeit (Koordination)

 

Karin Schilling

 

Sicherheits-/  Brandschultz-/ 1. Hilfe – beauftragter

 

Karin Schilling

 

Vertretung Schulleitung

Andrea Westermann

 

 

Personalvertretung

Andrea Westermann

Kooperation

Kindergarten –Grundschule

Schilling + zuständige Lk´s

 

Klassenlehrkräfte:

Tatiana Staats:                     1

Claudia Guckelsberger:        2a

Stefanie Zalesinski:             2b

Andrea Westermann:           3

Karin Schilling:                    4a

Pamela Dinter-Lenschow:    4b

 Stand: August 2017

 

7. Leistungsbewertung (wird noch ergänzt)

 

Mathematik

 

Mündliche Zensur 50%        

                                          - 20%   Kurztests, Kopfrechnen

(Fachspez. Leistungen)         - 20 %  Bereitschaft zur Mitarbeit / problemlösendes Denken

                                          - 10 %  Arbeitsorganisation

 

Schriftliche Zensur                  50 % - 6-8 Klassenarbeiten

                                             Die Anforderungsniveaus werden berücksichtigt

                                             (Reproduzieren, Zusammenhänge herstellen, Verallgemeinern)

Bewertungsschlüssel 

Prozent

100-95%

94-85%

84-70%

69-50%

49-25%

24-0%

Note

1

2

3

4

5

6

 

Kunst/ Textil/Werken

 

Das Fach Kunst wird ganzjährig unterrichtet.

Die Note setzt sich aus dem Arbeitsprozess und dem fertigen künstlerischen Werk (Bild, Collage, Skulptur...) zusammen.

Die prozentuale Gewichtung sieht wie folgt aus:

 

Arbeitsprozess           40%

(Mitarbeit, Umgang mit Materialien etc....)

Arbeitsergebnis          60%

 

Die Fächer Textil und Werken werden epochal (also halbjährig) erteilt. Im Ganzjahreszeugnis erscheinen die Noten für Textil und Werken.

 

Arbeitsprozess           40%

Arbeitsergebnis          60%